LR-1 Till Westermayer

 

Liebe Delegierte,

da mir die Vernetzung zwischen Baden-Württemberg und der Bundespolitik schon lange wichtig ist, und da diese Vernetzung – und auch das Zusammenhalten einer manchmal auseinander strebenden Partei – in diesen Zeiten noch einmal ganz besonders an Bedeutung gewonnen hat, bewerbe ich mich als Länderratsdelegierter.

Mir ist es wichtig, dass im Land wie auf Bundesebene sichtbar wird, wo Grün einen Unterschied macht. Wir Grüne werden gebraucht, wenn und weil wir lösungsorientiert und pragmatisch, aber auch mit Energie und Zuversicht an die großen gesellschaftlichen Herausforderungen herangehen. Wenn das gelingt, trauen sich auch auf Bundesebene größere Teile der Gesellschaft, uns zu wählen (und nicht nur heimlich und in Umfragen ihre Sympathie auszudrücken).

Dazu gehört für mich auch der Mut, dass wir uns für Neues öffnen. Innovationspolitik und Digitalisierung wären hier Felder, an die ich dabei besonders denke. Unvoreingenommenheit und Offenheit – und gleichzeitig ein starker Wertekompass mit dem Fokus auf Umwelt und Nachhaltigkeit, einer liberalen Bürgerrechtshaltung und dem Blick auf das soziale Ganze und dessen Zusammenhalt – so kann’s klappen.

Innovation ist Wirtschaft, ist Wissenschaft, ist aber im Angesicht der globalen Herausforderungen mehr denn je auch soziale Innovation: egal, ob wir über Arbeit oder Stadtentwicklung, über Bildung oder den ländlichen Raum reden – auch hier braucht es Unvoreingenommenheit und Offenheit für Lösungen jenseits der Konfliktlinien des 20. Jahrhunderts. Auch hier möchte ich Grüne, die mutig vorangehen, die Neues wagen – und die damit helfen, unseren Planeten (und ja, auch unsere Heimat) zu erhalten.

Das ist der Kompass für den Weg, den ich sehe, um Baden-Württemberg und Berlin zu verbinden, und mit dieser Haltung würde ich euch gerne im Länderrat vertreten.

Schöne Grüße

Till Westermayer

Biografie

Till Westermayer, Jg. 1975, Soziologe. Ich lebe mit zwei Schulkindern in Freiburg, und arbeite als Parlamentarischer Berater für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Medien für die grüne Landtagsfraktion in Stuttgart. Zur Politikbiografie gehört (vor längerer Zeit) die Mitgründung der Grünen Jugend, (seit langem) die Sprecherfunktion in der BAG Wissenschaft, Hochschule, Technologiepolitik und die Teilnahme an den Koalitionsverhandlungen 2011 und 2016 in der Facharbeitsgruppe Wissenschaft.

PDF

Download (pdf)